Abb.1 und Abb.2*:
Vollverschweißung: alle Kreuzungsstellen sind verschweißt. An Mattenanfang und Mattenende sind mindestens 3 Stäbe, bei a > 4.000 mm im Innenbereich zusätzlich mindestens 2 Stäbe anzuordnen. Zur Prüfung und Fertigstellung sind die Schweißstellen in der Mattenzeichnung zu markieren. Auf der Mattenzeichnung und in der Mattenliste (Materialliste) sind diese Matten mit "DYN" zu kennzeichnen.

Abb.3*: 
Teilverschweißung: nicht alle Kreuzungsstellen sind verschweißt. An allen Mattenrändern sind mindestens 2 Schweißreihen anzuordnen. Zur Prüfung und Fertigstellung sind die Schweißstellen in der Mattenzeichnung zu markieren. Auf der Mattenzeichnung und in der Mattenliste (Materialliste) sind diese Matten mit "DYN" zu kennzeichnen.

*) geeignet für nicht vorwiegend ruhende Belastung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.